Datenschutz

 

Erklärung zum Datenschutz in der Finanz Informatik

Stellenwert des Datenschutzes im Unternehmen
Der Schutz der Privatsphäre des Einzelnen im Internet ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Geschäftsabwicklungen im Internet und der Entwicklung hin zu einer echten Internet-Wirtschaft. Durch die Technik des Internets und der elektronischen Datenverarbeitung kann der Einzelne das Gefühl bekommen, den Überblick darüber zu verlieren, wo und zu welchem Zweck seine persönlichen Daten erhoben und gespeichert werden.

Die Finanz Informatik möchte daher mit dieser Erklärung zum Datenschutz ihr festes Engagement zum Schutz Ihrer Privatsphäre unterstreichen. Deshalb ist das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für uns selbstverständlich. Des Weiteren möchten wir Ihnen, als Besucher unserer Web-Seiten, erläutern, wie die Finanz Informatik die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten sicherstellt und Ihre Persönlichkeitsrechte respektiert.

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
In der Regel können Sie die Seiten der Finanz Informatik besuchen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen. Personenbezogen Daten bzw. persönliche Informationen sind die Angaben, die zu Ihrer Identität führen können. Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer etc. und Daten, die durch die Browser-/Internet-Technologie übermittelt werden. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig den Namen Ihres Internet-Service-Providers, die Webseite von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, die Anonymität des einzelnen Benutzers ist gewährleistet. Cookies werden von uns nicht verwendet.

Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten
Die personenbezogenen Daten, die Sie uns über eine Webseite mitteilen (z.B. Ihr Name und Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse) werden zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu verpflichtet wären oder Sie uns vorher Ihre Einwilligung dazu gegeben haben.

Ihre Rechte
Es steht Ihnen ein Auskunftsrecht über Ihre gespeicherten, personenbezogenen Daten zu.
Darüber hinaus haben Sie auch ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung unrichtiger Daten.

Auskunft und Fragen
Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz allgemein haben, können Sie sich an unser Datenschutzbüro wenden. Der Beauftragte für den Datenschutz ist Herr Rechtsanwalt Dirk Refflinghaus. Sie erreichen einen Mitarbeiter des Datenschutzbüros telefonisch unter 0511/5102-0.

Öffentliches Verfahrensverzeichnis
Das Bundesdatenschutzgesetz schreibt im § 4g BDSG vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat:

Name der verantwortlichen Stelle: 
Finanz Informatik GmbH & Co. KG.
Amtsgericht Frankfurt a.M. HRA 30059
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Rolf Gerlach
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Finanz Informatik Verwaltungsgesellschaft mbH;
Sitz: Frankfurt a.M., Amtsgericht Frankfurt a.M. HRB 52289;

Geschäftsführer: 
Franz-Theo Brockhoff (Vorsitzender),
Willi Bär,
Detlev Klage,
Andreas Schelling,
Michael Schürmann

Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung: 
Detlev Klage

Die Finanz Informatik GmbH & Co KG ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und Auftragsdatenverarbeiter im Sinne von § 11 BDSG für die angeschlossenen Institute.

Anschrift der verantwortlichen Stelle: 
Theodor-Heuss-Allee 90
60486 Frankfurt a.M.

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung: 
Gegenstand des Unternehmens ist die Koordinierung, Planung und Durchführung von Datenverarbeitungsaufgaben, insbesondere für die ihr angeschlossenen Sparkassen und Sparkassenverbände, Landesbanken - Girozentralen, die Verbundpartner sowie Unternehmen, die der Sparkassenorganisation nahe stehen. Im Zuge der Auftragsdatenverarbeitung für diese Sparkasseninstitute werden in den Rechenzentren Daten für den Betrieb von Bankgeschäften, Vertrieb, Verkauf, Verwaltung und Abwicklung von Dienstleistungen im Rahmen von Giro-, Spar- und Kredit-/Darlehensverträgen, im Wertpapierdienstleistungsgeschäft und allen damit verbundenen Nebengeschäften sowie Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen im Rahmen des Sparkassenfinanzverbundes, insbesondere mit den Landesbausparkassen (LBS) sowie weiteren Verbundpartnern (Einzelheiten teilen wir auf Anfrage gerne mit) gehostet.

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung dieser angegebenen Zwecke, also zur Erfüllung der Auftragsdatenverarbeitung.

Interne Organisationsvorgaben der Gesellschaft bilden den Nebenzweck der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung, bei der Personal-, Lieferantenverwaltung und Interessentenbetreuung.

Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:
Kundendaten, Mitarbeiterdaten sowie Daten von Lieferanten sofern diese zur Erfüllung der unter der Zweckbestimmung genannten Aufgaben erforderlich sind.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:
Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Marketing, Vertrieb, Telekommunikation und EDV). Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs, Speicherung und Verarbeitung der Daten etc. zur Erfüllung der unter der Zweckbestimmung genannten Aufgaben.

Regelfristen für die Löschung der Daten: 
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter der Zweckbestimmung genannten Aufgaben wegfallen.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:
Eine Übermittlung an unsichere Drittstaaten ist nicht geplant. Lediglich im Hinblick auf die Beteiligung des europäischen Geldautomatenverbundes (EUFISERV) werden Daten zwischen den als sicher einzustufenden Drittstaaten ausgetauscht.

Finanz Informatik
Datenschutzbeauftragter