IT-Services

IT-Services

Von der Anwendung bis zum Anwender aus einer Verantwortung: OSPlus mit ITServicesComfort (ITSC)

Die Herausforderungen an den IT-Betrieb in einer Sparkasse steigen spürbar. Aktuelle und zukünftige Anforderungen bestehen unter anderem in der Verringerung operationeller Risiken, der Herstellung einer erhöhten Betriebssicherheit sowie Prozessoptimierung. Um diese zu bewältigen und Investitionssicherheit wie Kostentransparenz gleichermaßen zu bekommen, kann eine Sparkasse die strategische Ausrichtung ihrer IT-Organisation verändern – hin zu weniger Betriebsleistung und stärkere Übernahme von Steuerungsfunktionen.

Das Dienstleistungsangebot ITSC der Finanz Informatik (FI) unterstützt die Sparkassen bei diesem Prozess. ITSC umfasst im Kern das Outsourcing von Betriebs- und Serviceprozessen. Mit diesem Angebot unterstützt die FI konsequent die neuen Betriebsmodelle für den Einsatz von Informationstechnologien. Sparkassen können nun ihre Betriebsleistungen, wie z. B. das Endgerätemanagement oder den Anwendungsbetrieb, an die FI auslagern. Dabei übernimmt die FI die Ende-zu-Ende-Verarbeitung und über den gesamten Lebenszyklus der jeweiligen Infrastrukturprodukte hinweg die zu den Produkten gehörenden Betriebs- und Serviceprozesse sowie die erforderlichen Steuerungsfunktionen. Die so erzielte Entlastung bei den betrieblichen Aufgaben schafft Freiräume für die Organisationsabteilung.

Das Gesamtangebot der FI deckt alle wesentlichen Leistungselemente des IT-Betriebs in der Sparkasse ab: