Mit der Sparkasse Bochum geht der 100ste Nutzer der Internet-Filiale 6 live

Finanz Informatik und Sparkassen-Finanzportal stellen bis zum Jahresende 250 Sparkassen auf den neuen Online-Auftritt um

19.07.2016

Frankfurt am Main / Düsseldorf / Bochum – 19. Juli 2016 --- Die Sparkasse Bochum ist als 100ster Nutzer der Internet-Filiale 6 live gegangen. Der grundlegend neue und wegweisende Online-Auftritt der deutschen Sparkassen wird von der Finanz Informatik (FI), dem zentralen IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe, als Produkt angeboten und betrieben. Das Sparkassen-Finanzportal (SFP), Tochtergesellschaft des Deutschen Sparkassenverlags und zentraler Dienstleister für Kommunikation und digitale Services in der Sparkassen-Finanzgruppe, verantwortet Inhalte und Design der Internet-Filiale.

Im Rahmen des in 2015 gestarteten und von der FI gesteuerten Serien-Rollouts konnten am 19. Juli noch 20 weitere Institute erfolgreich umgestellt werden. Bereits Ende dieses Jahres werden insgesamt 250 Sparkassen von der Internet-Filiale 5 auf die Version 6 gewechselt sein, bevor die neue Online-Plattform bis Mitte 2017 bei allen Instituten im Einsatz ist.

Die Internet-Filiale 6 bringt einen komplett überarbeiteten Web-Auftritt für die Sparkassen, der den Nutzer in den Mittelpunkt stellt. Ein klares, aufgeräumtes Design und eine einfache Navigation erleichtern die Orientierung für die Kunden. Statt lange zu blättern wird bequem gescrollt und eine intelligente Volltext-Suche führt schnell zum Ziel. Mit Hilfe einfacher Fragen gelangen Kunden direkt zum passenden Angebot. Der innovative Styleguide setzt den neuen Markenauftritt der Sparkassen-Finanzgruppe um und ist auf ein responsives Webdesign abgestimmt. Damit lässt sich die Internet-Filiale 6 ohne Einschränkungen auch auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets nutzen und ermöglicht damit überall mobiles Banking. Der neue Auftritt deckt alle Gerätekategorien ab, wodurch paralleler Betrieb und Pflege von Websites für mobile Geräte entfallen. Ebenso wurde großer Wert auf Barrierefreiheit und auf ein modernes und leistungsfähiges Content Management System (CMS) gelegt, mit dem die Sparkassen ihren Auftritt pflegen und weiterentwickeln können.

„Mit der Internet-Filiale 6 erhöhen wir insgesamt die Attraktivität unserer Online-Präsenz. Denn der neue Auftritt orientiert sich an den veränderten Bedürfnissen unserer Kunden, die jederzeit und an jedem Ort mit ihrer Sparkasse in Kontakt treten wollen“, erklärt Achilleas Kedras, Abteilungsleiter Medialer Vertrieb der Sparkasse Bochum.

 

Integration von eigenen und Verbundpartnerangeboten

Ein Schwerpunkt der neuen Internet-Filiale ist die Integration von Angeboten der Verbundpartner der Sparkassen-Finanzgruppe wie Versicherungen oder Bausparkassen. Auch werden viele Angebote und Prozesse der Sparkasse so integriert, dass der Kunde online – und auch mobil – selber fallabschließend handeln kann. Er kann sich also informieren, entscheiden und direkt online abschließen. Alternativ kann er an jedem beliebigen Punkt entscheiden, die Beratung mit seinem Ansprechpartner in der Filiale fortzusetzen und dort abzuschließen. Hierfür ist die Internet-Filiale 6 eng mit den neugestalteten Workflows und OSPlus_neo-Prozessen der Gesamtbanklösung OSPlus verknüpft. Berater und Kunde können damit bedarfsgerecht in der stationären Filiale gemeinsam auf die gleichen Oberflächen und Seiten wie in der Internet-Filiale sehen und den Beratungsprozess nahtlos fortsetzen.

 

Enge Zusammenarbeit zwischen FI und SFP

Die Internet-Filiale 6 wird als Produkt von der FI entwickelt und angeboten. Sie deckt alle Anforderungen der Sparkassen und ihrer Kunden an einen modernen und zukunftsfähigen Online-Auftritt ab. Die FI übernimmt auch das Hosting der Internet-Filiale in ihren sicheren und hochverfügbaren Rechenzentren. Inhalte in Text, Bild und Video liefert das SFP, das die Sparkassen auch bei der Implementierung von Kampagnen unterstützt. FI und SFP arbeiten bei der Einführung der Internet-Filiale 6 eng zusammen und haben ein gemeinsames Rollout-Konzept entwickelt, das die Sparkassen beim Umstieg auf die neue Version unterstützt.

 

###

Über die Finanz Informatik

Die Finanz Informatik mit Sitz in Frankfurt am Main ist der zentrale IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe. Zu ihren Kunden gehören 409 Sparkassen, sieben Landesbanken, die DekaBank, neun Landesbausparkassen, öffentliche Versicherer sowie weitere Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und der Finanzbranche. Die Finanz Informatik bietet kompletten IT-Service – von Anwendungsentwicklung über Infrastruktur- und Rechenzentrumsbetrieb bis hin zu Beratung, Schulung und Support. Mit OSPlus stellt das Unternehmen heute eines der führenden Gesamtbankensysteme für den deutschen Markt.

Die Finanz Informatik übernimmt den Service für mehr als 122 Millionen Bankkonten; auf den Rechnern und Systemen werden jährlich mehr als 102 Milliarden technischer Transaktionen durchgeführt. Das Unternehmen beschäftigte Ende 2015 3.308 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Umsatzerlöse betrugen zusammen mit den Tochtergesellschaften rund 1,7 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015.

Tochterunternehmen wie die Finanz Informatik Technologie Service, die Finanz Informatik Solutions Plus, die inasys und nicht zuletzt die Star Finanz ergänzen mit ihren Leistungsangeboten das IT-Portfolio der Finanz Informatik.

 

Über das Sparkassen-Finanzportal

Die Sparkassen-Finanzportal GmbH (SFP) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Deutschen Sparkassenverlags und der zentrale Dienstleister für Kommunikation und digitale Services in der Sparkassen-Finanzgruppe. Als Impulsgeber für das Digitalgeschäft ist das SFP zentraler Partner für Kommunikations-Kampagnen aus einer Hand.

Mit 200 Mitarbeitern an den Standorten Berlin und Düsseldorf vernetzt das SFP sämtliche Disziplinen der Kommunikation und entwickelt integrierte Lösungen für Sparkassen, Verbände und Verbundpartner – von der Strategie bis zur Evaluation, vom Content bis zur Maßnahme, vom Konzept bis zur Umsetzung.

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Sparkassen-Finanzgruppe reichen die Lösungen des SFP weit über die einer klassischen Agentur hinaus. Zu den wesentlichen Leistungsfeldern gehören neben der Internet-Filiale vor allem Online-Marketing-Lösungen, die Betreuung und Weiterentwicklung der zentralen Portale wie Sparkasse.de, digitale Tools und Services, die Steuerung und Entwicklung der Sparkassen-Kommunikation im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands sowie umfassende Schulungs- und Beratungsangebote. 

 

Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich bitte an:

Florian Schleicher, Pressesprecher
Finanz Informatik
Theodor-Heuss-Allee 90
60486 Frankfurt a. M.
Telefon 069 74329-36710
Mobil 0173 2002238
E-Mail: florian.schleicher@f-i.de
www.f-i.de

 

Christian Breuel, Marketing & Vertriebsunterstützung
Sparkassen-Finanzportal GmbH
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
Telefon 030 24636-834
E-Mail: christian.breuel@sparkassen-finanzportal.de
www.sparkassen-finanzportal.de