Star Finanz: Umfrage unter Firmenkunden

"Sparkassen brauchen mehr digitale Services"

Wie steht es um die Digitalisierung des Firmenkundengeschäfts der deutschen Finanzwirtschaft? Antworten darauf gibt das neue Whitepaper der Star Finanz , das seit November erhältlich ist. In der mittlerweile dritten Ausgabe der Umfragereihe werden die Innovations-, Produkt- und Lösungsstrategien ausgewählter Unternehmen untersucht; sie ermöglichen Einblicke in die vielschichtige Praxis der Digitalisierung deutscher Finanzdienstleister. Im Doppel-Interview mit Markus Schulz, DSGV-Abteilungsdirektor Firmenkunden, und Wolfgang Thomaßen, Geschäftsbereichsleiter Kreditanwendungen bei der Finanz Informatik, geht es um Themen und Herausforderungen, denen sie im Dialog mit Sparkassen und Firmenkunden begegnen. Beide sind sich sicher: Unternehmerinnen und Unternehmer erwarten von ihren Sparkassen zunehmend digitale Services. DSGV und FI forcieren deshalb den Auf- und Ausbau des digitalen Beratungs- und Produktangebots in den Sparkassen.

»Langfristig gesehen sollten Banken und Sparkassen sich noch stärker als Partner und Begleiter für Digitalisierung ins Spiel bringen. Nur wenn wir die wirklich disruptiven Veränderungstreiber wie neue Geschäftsmodelle, digitale Produkte, Prozesse oder Technologien stärker in den Fokus nehmen, können wir Firmenkunden auch in Zukunft noch besser unterstützen,« sagt Dr. Christian Kastner, Geschäftsführer der Star Finanz.

Hier kann das Whitepaper kostenlos bestellt werden: www.starfinanz.de